215 results for author: Daniel Nagl


Kinderarzt für HIP – Spielräume für Stadt?

Hilpoltstein/Parsberg (sst) Etwa 13.500 Menschen wohnen in der ehemaligen Kreisstadt Hilpoltstein, rund 7.000 in Parsberg. Beide Städte boomen und halten für ihre Einwohner Bildungsangebote von KiTa bis Abitur bereit. In Parsberg kann man bald sogar studieren. Der Grund, warum man im südlichen Landkreis Roth durchaus neidisch in den Nachbarlandkreis blickt ist ein anderer. In Parsberg gelang es Bürgermeister Josef Bauer (CSU) den wichtigen Kinderarztsitz zu erhalten – seinem SPD-Amtskollegen in Hilpoltstein nicht. Seit mehreren Jahren pendeln daher vornehmlich Mütter aus Hilpoltstein, Heideck, Thalmässing und Greding mit ihren Kindern nach ...

300.000 Euro für Kommunen im Kreis Roth – Städtebau

Lkr. Roth (dn) Städtebauförderung gibt es in Bayern seit 1971. Mit über fünf Milliarden Euro leistete sie einen bedeutenden Beitrag zur städtebaulichen Erneuerung in den Kommunen. Auch im Jahr 2018 unterstützen der Freistaat Bayern und der Bund die Kommunen. Bayernweit stehen 70 Millionen Euro, mit den Investitionen der Gemeinden sogar 95 Millionen Euro zur Verfügung. „Allersberg (120.000 Euro), Georgensgmünd (30.000 Euro), Roth (60.000 Euro) und Thalmässing (90.000 Euro) profitieren bei der Erneuerung ihrer Ortskerne von der Förderung. Hier zeigen sich Bund und Land als verlässliche Partner der Kommunen und tragen zu einer Steigerung ...

Bauer-Erfolg in Berlin: Bessere Bedingungen für Vereine

Lkr. Roth/Berlin (dn) Landespolitik ist Landespolitik und Bundespolitik ist Bundespolitik. Dies hört man wenige Tage vor der Landtagswahl immer wieder. Die CSU grenzt sich damit bewusst von der Merkel-CDU ab. Dass Landespolitiker gelegentlich erfolgreich Initiativen auf Bundesebene anstoßen belegt der Vorstoß von Volker Bauer, MdL. Im April 2017 forderte Bauer nach Gesprächen mit Sportvereinsvorsitzenden aus Büchenbach und Kammerstein in einem Antrag im Landtag, der Freistaat möge sich auf Bundesebene dafür einsetzen, dass „für die Gewinne/Überschüsse […] von Vereinen die Einnahmegrenze auf 45.000 Euro angehoben wird“. (vgl. ...

Zeitzeugen aus allen Landkreisgemeinden mahnen: „Wehret den Anfängen!“

„Viele Zeitzeugen gibt es leider nicht mehr, die die Entmenschlichung miterlebt haben. Nicht mehr viele können vom Abgleiten in eine totalitäre Gesellschaft, von Krieg, Not, Flucht und Vertreibung und den zarten Anfängen einer über Jahrzehnte stabilen Demokratie und dem Anwachsen des Wohlstands, der heute seinen Höchststand erreicht hat, berichten“, erklärt Landtagsabgeordneter Volker Bauer und ergänzt: "Man kann es nicht oft genug sagen: „wehret den Anfängen“ ist keine linke Floskel, sondern Auftrag an uns alle, jeden Tag daran zu arbeiten Frieden, Freiheit in Sicherheit und unsere stabile Demokratie als gesellschaftlichen ...

Förderung für Tierheime in Bayern

Roth (dn) Der Ministerrat hat eine staatliche Förderung der Tierheime in Bayern beschlossen. In den vom Haushalt abgedeckten kommenden zwei Jahren erhalten die bayerischen Tierheime zwei Millionen Euro. „Die Finanzierung von Tierheimen ist zwar keine primär staatliche Aufgabe. Da Tierschutz aber eine Gemeinschaftsaufgabe ist, ist es uns wichtig, die wertvolle Arbeit der Tierheime zu unterstützen“, erklärt CSU-Landtagsabgeordneter Volker Bauer, der sein Haus mit mehreren Katzen teilt. Tierheime übernehmen wichtige Aufgaben, z.B. die Aufnahme von Fundtieren, herrenlosen Tieren, durch Behörden weggenommene Tieren und von Tieren, die von ihren ...

Parl. StS Trautner in Thalmässing: Stärken stärken!

THALMÄSSING – "Geht nicht, gibt's nicht. Wir müssen immer nachdenken." Mit diesen Worten hat sich Bildungsstaatssekretärin Carolina Trautner (CSU) vom Führungsteam der Volksschule Thalmässing verabschiedet und damit deutlich gemacht, dass sie ziemlich beeindruckt war von den Methoden der ländlichen Bildungseinrichtung. Schulleiter Ottmar Misoph, Konrektorin Karin Käser und Klassenleiter Karlheinz Seefeld hatten der CSU-Delegation mit Landtagsabgeordnetem Volker Bauer und Kreisrätin Cornelia Griesbeck die Besonderheiten des Unterrichts an der Schule erklärt und vor Augen geführt. Dazu gehören insbesondere eine Auflösung des Klassenve...

Heilmittelerbringer: Schulmittelfreiheit – Bayern geht in Vorleistung

Roth (dn) „Wenn wir von der Stärkung der medizinischen Versorgung sprechen, muss uns klar sein, dass wir dazu auch umfänglich die Gesundheitsfachberufe in Bayern stärken müssen. Konkret heißt dies: Wir müssen klare Anreize schaffen, dass wieder mehr junge Menschen Gesundheitsfachberufe ergreifen“, kommentierte CSU-Landtags-abgeordneter Volker Bauer die Entscheidung auch Heilmittelerbringer künftig vom Schulgeld zu befreien. Auch im Gesundheitsbereich, also bei Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren, medizinischen Bademeistern und Podologen, macht sich der Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich zunehmend bemerkbar. Auf ...

Die neue Art Landwirtschaftspolitik zu denken

Thalmässing (dn) „Auweh, was ham mer etz da“, sei der erste Gedanke des BBV-Kreisobmanns und CSU-Landwirtschaftspolitiker Thomas Schmidt gewesen, als er von der Ernennung der Berchtesgadener Gastwirtstochter Michaela Kaniber zur Bayerischen Landwirtschaftsministerin erfuhr. In den letzten Monaten haben die bayerischen Landwirte ihre Ministerin kennen und schätzen gelernt. Am Donnerstag besuchte Kaniber auf Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Volker Bauer Thalmässing. In Kanibers Fachfremde sieht Schmidt einen Vorteil, wie er bei seiner Begrüßung am neugebauten Dorner-Stall am Industriegebiet betont. „Sie tut uns gut, weil sie uns und ihr ...

Retter für allgemeines Dienstjahr – Blaulichtgespräch

Kammerstein/Lkr. Roth (dn) Ein verpflichtendes allgemeines Dienstjahr würde den ehrenamtlichen Rettungsdienst stärken und junge Menschen auch persönlich weiterbringen. Anders als mancher Träger von Pflegeeinrichtungen sprachen sich die Vertreter von FFW, THW und BRK beim Blaulichtgespräch mit dem Landtagsabgeordneten Volker Bauer einstimmig dafür aus, ein allgemeines Dienstjahr einzuführen. Der CSU-Abgeordnete war nach einem Besuch beim BRK in Georgensgmünd im Frühjahr mit diesem Vorschlag im Landtag nicht durchgedrungen, sieht nach der Diskussion der letzten Wochen hier jedoch Spielraum. Zuspruch erhielt er unter anderem von KBI Norbert ...

510.000 € für RH11 – Freistaat stärkt Infrastruktur auch im ländl. Raum

Rohr (dn) „Oft sieht man bei Spatenstichen oder feierlichen Übergaben nur dann Bundes- oder Landtagsabgeordnete, wenn es sich um Bundes- oder Landstraßen handelt. Bei kleineren, für die Mobilität der Menschen im ländlichen Raum nicht weniger wichtigen Kreisstraßen hat der Bürger manchmal den Eindruck, Bürgermeister oder Landrat hätte sie persönlich gebaut. Zwar trägt die kommunale Ebene durchaus Lasten, vor allem dort wo in Sonderbaulast gebaut wird, aber der Freistaat zeigt sich auch beim Kreisstraßenbau als verlässlicher Partner. Das sieht man jetzt auch wieder in Rohr“, kommentierte der Landtagsabgeordnete des Kreises Roth Volker ...