7 results for tag: Ehrenamt


Kleine und mittlere Vereine stärken

München (dn) Der CSU-Politiker Volker Bauer möchte die Ehrenamtlichen in den Vereinen entlasten. Ginge es nach ihm, sollen „die im Mindestlohngesetz geregelten Dokumentationspflichten für gemeinnützige Vereine, insbesondere Sportvereine, abgeschafft werden“ auch bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen. Außerdem sollen die Einnahmengrenze „für die Gewinne/Überschüsse des zusammengefassten steuerpflichtigen wirtschaften Geschäftsbetriebs von gemeinnützigen Vereinen (von 35.000 Euro) auf 45.000 Euro angehoben werden“, so der Antragstext. In Anbetracht der verbesserten Förderung von Sport- und Schützenvereinen durch 115 ...

Einstimmig für Retterstärkung

Roth (dn) „Wenn ein Arbeitnehmer alles stehen und liegen lässt, werden die wenigsten Arbeitgeber begeistert sein“, so Volker Bauer, MdL, „es sei denn er macht dies, um als freiwilliger Helfer bei FFW, THW oder den Rettungs- und Hilfsdiensten Menschenleben zu retten.“ Die letztgenannte Gruppe der Rettungs- und Hilfsdienste, z.B. Hundeführer oder technische Spezialkräfte wurden mit der Änderung des Kastrophenschutzgesetzes nun weitgehend mit den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren und des THW gleichgesetzt. „Es ist ein gutes Zeichen an die 450.000 Ehrenamtliche, dass wir im Landtag einstimmig und überparteilich beschlossen haben, ...

Jugendarbeit als Mittel gegen Radikalisierung

Roth (dn) Der Landtag hat gestern auf Antrag der CSU-Fraktion ein verbessertes Jugendarbeit-Freistellungsgesetz beschlossen. Arbeitnehmer können jetzt leichter und flexibler für ihre Jugendleitertätigkeit freigestellt werden. Damit wird ihre Arbeit vor Ort mit den Jugendlichen unterstützt. Die Abgeordneten Karl Freller und Volker Bauer dankten in diesem Zusammenhang den Engagierten und ihren Arbeitgebern. Für den Leiter der Stiftung Bayerische Gedenkstätten Karl Freller aus Schwabach ist es richtig, dass Politik aber auch Wirtschaft die Jugendarbeit zu unterstützen. „Das ist der beste Weg, um der Radikalisierung unter jungen Menschen ...

Bauer: Preisträger für Bürgerpreis 2017 gesucht

Roth (vb) „Ich kann alle, die sich im weltanschaulichen Diskurs für eine Gesellschaft der respektvollen Verständigung über Religions- und Glaubensgrenzen hinweg engagieren, nur ermutigen sich bis zum 8. Mai um den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2017 zu bewerben“, ermuntert der Landtagsabgeordnete des Kreises Roth Volker Bauer. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert. Vorschlag durch Dritte (mit Zustimmung) oder Eigenbewerbung sind möglich, ebenso eine Aufteilung des Preisgeldes. Das Leitthema 2017 lautet „Mein Glaube. Dein Glaube. Kein Glaube. – Unser Land!“ Der Landtag habe sich ganz bewusst für dieses Thema entschieden ...

Engagement statt Angst und Desinteresse (zum Jahresabschluss)

Flüchtlingsstrom. Brexit. Trump. Unser „Partner“ Türkei auf dem Weg in die Autokratie. Frankreich wackelt. Und immer wieder Anschläge. Ich könnte es mir einfach machen. 2016 läuft unter „2017 kann nur besser werden“ oder sagen „Uns in Bayern geht‘s doch gut.“ Sarkasmus und Abwehrreaktion wären genauso naheliegend, wie die Reaktion vieler Menschen, die das Gefühl haben, nicht mitzukommen in der globalisierten Welt, die vieles nicht mehr verstehen, die sich abgehängt fühlen. Oft rührt die Verunsicherung daher, dass sie „den Medien“ nicht mehr glauben und in „Alternativmedien“ gesagt bekommen: „Du hast Recht. Das ...

Bauer lud Tafel-Helfer ins „Ministerium des kleinen Mannes“ und den Bay. Landtag

Roth/Hip/München (dn) „Wo es am nötigsten ist, da packen Sie an“, lobte der Amtschef des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Michael Höhenberger die Arbeit der Tafeln. Knapp vierzig Aktive aus Roth und Hilpoltstein reisten auf Einladung des Landtagsabgeordneten des Kreises Roth Volker Bauer nach München. „Ihr seid die sozialen Juwelen unseres Landkreises“ Die Tafeln und das Sozialministerium verbinde die Intention, so Höhenberger. „Wir sind das Ministerium des kleinen Mannes. Seine Sorgen, die Schwächsten, haben wir im Blick.“ 420 Beschäftigte (Frauenanteil >55%, TZ >30%) ...

Fundamentpfeiler mit Empfang geehrt

Roth (dn) Vertreter der Behörden, Verbände und Wirtschaft hatte Barbara Stamm zum Empfang am Ende der Regionalbereisung des Landtagspräsidiums nach Neustadt/Aisch geladen. In Ihrer Begrüßung führte die Landtagspräsidentin aus, dass „die Menschen das Kostbarste sind, das wir in den Regionen haben“. Ihnen, den „Fundamentpfeilern des gesellschaftlichen Zusammenlebens in Mittelfranken“, wie der Rother Landtagsabgeordnete Volker Bauer es formulierte, galt der Empfang. Keine großen Reden, sondern der Dialog stand im Vordergrund. Aus dem Kreis Roth kamen zu Freude Bauers partei- und generationenübergreifend unter anderem die Bürgermeister ...