Der Umweltpolitiker

 

„Es geht darum, die beste Lösung für Natur und Menschen zu finden –
ohne Regelwut und Moralkeule.

 


OLYMPUS DIGITAL CAMERALangfristig denken, Folgekosten der eigenen Handlung bedenken und nicht auf maximalen Gewinn oder maximale Bedürfnisbefriedung für den Augenblick schielen; dies alles macht für Volker „nachhaltiges Handeln” aus. Er ist sich sicher: schon allein durch unseren christlichen Glauben und die Verantwortung, die wir für unsere Umwelt und unsere Kinder haben, sollten wir nachhaltig handeln. Nicht Regelwut und „grüne Moralkeule“ sind dabei das Mittel der Wahl, sondern menschliche Vernunft. Meist haben die im Umweltschutz Aktiven, seien es Landwirte oder Verbandsmitglieder, jahrelange Erfahrung vor Ort, betont Volker. Deshalb sieht er die Aufgabe der Abgeordneten darin, zuzuhören, zu moderieren und dann die für Natur und Menschen beste Lösung zu finden.

 

„Die Energiewende wird vor Ort entschieden.“

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Energiewende, ist sich Volker sicher, wird vor Ort entschieden. Es kommt darauf an die Menschen mitzunehmen und regionale Lösungen zu fördern. Im Bayerischen Landtag und der kommunalpolitischen Arbeit vor Ort setzt er sich deshalb für eine regionale Gewinnung, Speicherung und Nutzung von Energie ein. Dass Innovation, Nachhaltigkeit und Regionalität hervorragend zusammenpassen, zeigt die von ihm initiierte Hackschnitzelanlage in seinem Heimatort Kammerstein seit Jahren.