Zeitzeugen aus allen Landkreisgemeinden mahnen: „Wehret den Anfängen!“

„Viele Zeitzeugen gibt es leider nicht mehr, die die Entmenschlichung miterlebt haben. Nicht mehr viele können vom Abgleiten in eine totalitäre Gesellschaft, von Krieg, Not, Flucht und Vertreibung und den zarten Anfängen einer über Jahrzehnte stabilen Demokratie und dem Anwachsen des Wohlstands, der heute seinen Höchststand erreicht hat, berichten“, erklärt Landtagsabgeordneter Volker Bauer und ergänzt: „Man kann es nicht oft genug sagen: „wehret den Anfängen“ ist keine linke Floskel, sondern Auftrag an uns alle, jeden Tag daran zu arbeiten Frieden, Freiheit in Sicherheit und unsere stabile Demokratie als gesellschaftlichen Konsens zu verteidigen.“

Bereits 20 Jahre vor seinem Einzug in den Landtag organisierte der Kammersteiner deshalb Zeitzeugengespräche in seinem Heimatort – und wiederholte sie angesichts eines erstarkenden Rechtspopulismus in den letzten Jahren in allen 16 Landkreisgemeinden. Begleitet von einem professionellen Kameramann entstanden die hier aufgeführten, packende Schilderungen der Zeitzeugen aus allen Gemeinden des Landkreises Roth – von HJ-Zeit und Volkssturm, über Fronterlebnisse, Widerstand im Kleinen, Flucht und Vertreibung bis hin zu ersten Begegnung mit Farbigen.

1. Zeitzeugengespräch Abenberg *
2. Zeitzeugengespräch Allersberg *
3. Zeitzeugengespräch Büchenbach (Kühedorf) *
4. Zeitzeugengespräch Georgensgmünd (Wernsbach) *
5. Zeitzeugengespräch Greding (Obermässing) *
6. Zeitzeugengespräche Heideck *
7. Zeitzeugengespräch Hilpoltstein *
8. Zeitzeugengespräch Kammerstein *
9. Zeitzeugengespräch Rednitzhembach
10. Zeitzeugengespräch Röttenbach (Mühlstetten)
11. Zeitzeugengespräch Rohr (Leitelshof)
12. Zeitzeugengespräche Roth (Augustinum)*
13. Zeitzeugengespräch Schwanstetten *
14. Zeitzeugengespräch Spalt *
15. Zeitzeugengespräch Thalmässing (Stauf) *
16. Zeitzeugengespräch Wendelstein