7 results for tag: Ländlicher Raum


Kinderarzt für HIP – Spielräume für Stadt?

Hilpoltstein/Parsberg (sst) Etwa 13.500 Menschen wohnen in der ehemaligen Kreisstadt Hilpoltstein, rund 7.000 in Parsberg. Beide Städte boomen und halten für ihre Einwohner Bildungsangebote von KiTa bis Abitur bereit. In Parsberg kann man bald sogar studieren. Der Grund, warum man im südlichen Landkreis Roth durchaus neidisch in den Nachbarlandkreis blickt ist ein anderer. In Parsberg gelang es Bürgermeister Josef Bauer (CSU) den wichtigen Kinderarztsitz zu erhalten – seinem SPD-Amtskollegen in Hilpoltstein nicht. Seit mehreren Jahren pendeln daher vornehmlich Mütter aus Hilpoltstein, Heideck, Thalmässing und Greding mit ihren Kindern nach ...

Mehr Geld für Tourismusförderung in Bayern – Fränk. Seenland profitiert

Lkr. Roth (dn) Die Staatsregierung erhöht ihre Ausgaben zur Tourismusförderung von 64 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro. Landtagsabgeordneter Volker Bauer begrüßt dies. „Der Tourismus ist im Landkreis Roth vor allem mit Blick auf’s Fränkische Seenland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, Impulsgeber und auch Garant für gleiche Lebensverhältnisse im ländlichen Raum“, so der CSU-Politiker in einer Pressemitteilung. Im Freistaat leben 600.000 Menschen vom Tourismus, im Kreis Roth sichert er rund 2.000 Arbeitsplätze. Bayernweit steigen seit sechs Jahren die Übernachtungszahlen. Rund 94 Millionen Übernachtungen waren es 2017. „Im ...

Söder hat den ländlichen Raum gestärkt

Kammerstein (dn) „Nicht nur die Tatsache, dass er früh die Bedeutung von Heimat erkannt hat, zeichnet die Arbeit von Markus Söder aus“, bilanziert Landtagsabgeordneter Volker Bauer und ergänzt, „er hat den ländlichen Raum gestärkt.“ Konkret lobt Bauer, dass Söder die Eingruppierung des gesamten Kreises Roth in den „Raum mit besonderen Handlungsbedarf“ ermöglicht habe. „Davon profitieren die Kommunen aber auch unsere Freiwilligen Feuerwehren durch bessere Förderkonditionen“. Außerdem habe Söder den zu Zeiten der Koalition mit der FDP verschleppten Ausbau des Breitbandnetzes in Bayern vehement vorangetrieben. „Mit 1,5 ...

1,19 Mio. Euro für ländl. Entwicklung flossen 2017 in den Lkr. Roth

Roth (dn) „Belebte Ortskerne sind als attraktive Lebensräume unserer Heimat ein effektives Mittel, um den demografischen Wandel zu begegnen und gleichwertige Lebensverhältnisse im Freistaat zu fördern. Wenn vitale Ortsmitten Wohn- und Gewerbeflächen beherbergen, trägt dies auch zu einer Reduzierung des Flächenverbrauchs an den Ortsrändern bei“, kommentierte Volker Bauer die Initiative der CSU-Landtagsfraktion, die Mittel für die Dorferneuerung im Nachtragshaushalt 2018 um 9 Millionen Euro zu erhöhen. Insgesamt 36 Millionen Euro Landesmittel sollen, vorbehaltlich der Zustimmung des Plenums, nach Beschluss des Haushaltsausschuss für die ...

Kein Grund zu Angst und Unmut

München (dn) Frühmorgens brachen knapp fünfzig Bürger aus Greding, Hilpoltstein, Roth und Kammerstein auf Einladung des Landtagsabgeordneten Volker Bauer nach München auf. Ihr Ziel: der Bayerische Landtag. Dort empfing sie Bauer mit einer klaren Botschaft: „Die bayerische Landespolitik gibt keinen Anlass zu Unmut.“ Die Sicherheit im Freistaat sei durch die Aufstockung der Polizeikräfte auf ein Rekordhoch verbessert, die Arbeitslosigkeit auf unter drei Prozent gesenkt worden und auch im ländlichen Raum werde kräftig investiert – eine Besonderheit im europäischen Vergleich. „Wir stärken Bayern in all seinen Teilen. Bei uns muss ...

Gestaltungskorridor für ländlichen Raum nutzen

Kammerstein (dn) „Es freut mich, dass wir Firmen im Landkreis haben, die massiv dazu beitragen könnten, dass die Aufwendungen, die wir zur dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern leisten müssen, nachhaltig der Bevölkerung zu Gute kommen. Wir müssen jetzt den Gestaltungskorridor für den ländlichen Raum nutzen“, kommentierte der Landtagsabgeordnete des Kreises Roth Volker Bauer seinen Besuch bei der Firma LUXHAUS in Georgensgmünd. "Aufwendungen, wir zur dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern leisten müssen, nachhaltig der Bevölkerung zu Gute kommen lassen" LUXHAUS habe ein Konzept entwickelt, das Kreisen und Kommunen dabei ...

Von 2 Mio DM Investition zu 35 Euro Mio Umsatz

Thalmässing (dn) „Mit einem 2-Millionen-DM-Invest fing 1996 alles an“, schilderte der Geschäftsführer der Maschio Deutschland GmbH Peter Faltner dem Landtagsabgeordneten Volker Bauer bei dessen „Montagsbesuch“ in Thalmässing. „Firmen wie Maschio zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und ländlicher Raum sehr gut zusammengehen“ Dass Faltner nicht aus Thalmässing kommt, sondern aus Schleswig-Holstein hört man sofort. Dass Maschio seit diesem ersten, vom ehemaligen Bürgermeister Ernst Schuster eingefädelten, Invest in Thalmässing stark gewachsen ist, sieht man sofort. Im Jahr 2014 erwirtschaftet der Landmaschinenhersteller mit ...