11 results for tag: Corona


Mehr Sport – weniger Smartphone. Beiträge für Kinder werden gefördert!

Roth (dn) - Nach Kontakteinschränkung kommt Körperertüchtigung. So kompakt können die jüngsten Beschlüsse des Bayerischen Kabinetts zusammengefasst werden. Die Zuschauerzahl für Kultur- und Amateursportveranstaltungen wird auf 1.500 erhöht – bei maximal 200 Stehplätzen. Was CSU-Landtagsabgeordneten Volker Bauer aber besonders freut: Kindern im Grundschulalter finanziert der Freistaat Sportvereinsmitgliedschaften und Schwimmkurse. „Unsere Fußballer können bei der EM verlieren. Das ist ärgerlich. Aber unsere Jungen dürfen nach Covid nicht als Verlierer dastehen. Das wäre katastrophal. Darum gilt es jetzt, nach langer Zeit ...

Sport wieder möglich – Freistaat verdoppelt Vereinspauschale erneut

München/Kammerstein (dn) „Sport ist wichtig, auch um in Pandemiezeiten körperliche und physische Gesundheit zu stärken. Ich habe daher gegenüber verschiedenen Kabinettsmitgliedern schon länger dafür geworben, Öffnungen im Außensportbereich dort auf den Weg zu bringen, wo dies mit Abstand möglich ist“, so CSU-Abgeordneter Volker Bauer. Der Kammersteiner begrüßt daher nicht nur die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz, nach denen frühestens zum 8. März Sport im Außenbereich bei einer Inzidenz von unter 50 mit bis zu 10 Personen ohne Kontakt und bei I<100 mit bis zu 5 Personen aus zwei Hausständen möglich werden ...

Wenn der Gemeinderat vom Küchentisch winkt

Parteiarbeit erfolgt - wo nicht vom Bundeswahlgesetz anders vorgeschrieben - bereits digital. Bald ist dies auch für kommunale Ratsgremien in Bayern möglich. München/Lkr. Roth (dn) „Der Gemeinderat darf beziehungsweise muss in Präsenz tagen, der 11er-Rat nicht“, bringt CSU-Landtagsabgeordneter Volker Bauer der Jahreszeit angemessen den bisherigen Status Quo der Corona-Verordnungen auf den Punkt und ergänzt: „Das haben, bei aller Wichtigkeit der kommunalen Selbstverwaltung viele Menschen nicht mehr verstanden – inklusive manchem Gemeinderatskollegen, der sich mit Blick auf Infektionsrisiken lieber von zuhause aus zugeschaltet hätte. ...

Handwerk ist systemrelevant!

Einmal Handwerksmeister, immer Handwerksmeister. Volker Bauer bohrt nicht nur politisch harte Bretter. Lkr. Roth (dn) Wer ist systemrelevant? Für den Handwerksmeister Volker Bauer ist das klar. „Systemrelevant ist, wer arbeiten muss, wenn alle anderen im Lockdown zuhause sitzen. Also auch Handwerker. Etwa im Elektro- oder Sanitär- und Heizungsnotdienst.“ Der CSU-Abgeordnete aus dem Kreis Roth hebt die Leistung des Handwerks nicht grundlos hervor. Dass man im Handwerk gutes Geld verdienen kann, hat sich herumgesprochen. „Aber mehr Anerkennung für Handwerker wäre angebracht! Das Rückgrat unserer Wirtschaft und Gesellschaft sind diese ...

Corona-Förderung auch für Faschingsvereine

Kreis Roth (dn) Im Sommer denkt keiner an Fasching. Falsch! Bei den engagierten Stützen des ehrenamtlich getragenen heimischen Faschings gilt: Nach der Session ist vor der Session. Veranstaltungen wollen organisiert und Auftritte vorbereitet werden. Mit Blick auf Unsicherheit aber auch entstehende Kosten wandten sich verschiedene Vereine daher an Landtagsabgeordneten Volker Bauer – und dieser gemeinsam mit Thorsten Schwab und Kollegen aus der CSU-Landtagsfraktion an die Bayerische Staatsregierung. Das Credo der Abgeordneten: Fasching ist Brauchtum und braucht in der Covid-Krise Unterstützung. Dem kam der Bayerische Ministerrat am 22. Dezember ...

Weihnachtsbaum im Landtag wieder aus Roth

Kreis Roth/München (dn) „Wer Bayern und Wald hört, denkt an den Bayerischen Wald, den Spessart oder den Steigerwald. Aber auch der Kreis Roth ist, was den Waldanteil angeht, ganz vorn mit dabei!  Es ist daher, auch mit Blick auf Klimawandel und Waldverjüngung, sicher kein Schaden, in München daran zu erinnern“, so CSU-Stimmkreisabgeordneter Volker Bauer. Plastisch gelinge dies, wenn der Landtagschristbaum aus dem eigenen Stimmkreis kommt. „Das ist durchaus eine Ehre. Jedes Jahr versuchen diverse Kollegen mit ihren Kreisen zum Zug zu kommen“, so der Kammersteiner. 2020 kommt der Landtagschristbaum zum zweiten Mal nach 2016 aus ...

Städtebauförderung: 2,34 Mio. Euro gehen nach RH

Kreis Roth (dn) 2,34 Millionen Euro Förderung gewähren Bund und Bayern im Städtebauförderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere“ 2020 sechs Kommunen im Kreis Roth. Nach Allersberg (240.000€), Greding (120.000€), Heideck (180.000€), Roth (958.000€), Spalt (480.000€), Thalmässing (360.000€) gehen 3,4 Prozent der bayernweit 68 Millionen Euro Fördermittel. Landtagsabgeordneter Volker Bauer erklärt, warum die Unterstützung der Kommunen durch die Städtebauförderung im Coronajahr 2020 besonders wichtig ist: „Heimat lebt von der persönlichen Begegnung der Menschen. Kernorte so herzurichten, ...

Mehr als verdoppelt 502.133 Euro Förderung für Vereine

Kammerstein/München (dn) „Corona trifft auch unsere Vereine als wichtige Stützen unserer Gesellschaft. Sie stehen oft vor großen Herausforderungen“, begründet Landtagsabgeordneter Volker Bauer die Verdoppelung der Förderung von Sport- und Schützenvereinen durch die Vereinspauschale im Haushaltsjahr 2020. Mit vierzig Millionen Euro greift der Freistaat den Ehrenamtlichen unter die Arme. Angesichts über Wochen geschlossener Sport- und Begegnungsstätten beschleunigt sich mancherorts der Mitgliederrückgang und fallen Einnahmen durch Pacht sowie Vereinsfeste weg. „Das mag sich nach einem Luxusproblem anhören“, so der in mehreren ...

50.000 € für Werkhof Regenbogen

Roth (vb)  Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer hat gemeinsam mit dem Kammersteiner Landtagsabgeordneten Volker Bauer und der Europaabgeordneten Marlene Mortler den Werkhof Regenbogen besucht. Im März haben die drei CSU-Politiker mit vereinten Kräften dafür gesorgt, dass die als gemeinnützige GmbH organisierte soziale Einrichtung in den Genuss unmittelbarer Corona-Rettungsgelder gekommen ist. "Wir haben 50 000 Euro bekommen", berichtete Martina Liss. "Ich bin froh, wenn ich damit die Defizite abfangen kann", so die Regenbogen–Geschäftsführerin. Die Corona-Pandemie hat schnelles Handeln erforderlich gemacht. Trotz aller ...

Schutzmasken mit Stil aus Franken

KAMMERSTEIN – Gut, wenn man eine Firma mit begabtem Personal in der Gemeinde hat. Rüdiger Krug, Chef des Medientechnik-Unternehmens "Franken-Lehrmittel" im Barthelmesauracher Gewerbegebiet, hat Kammerstein 100 Corona-Schutzmasken gespendet. Übergeben hat er sie an den künftigen Chef im Rathaus. Der gewählte Erste Bürgermeister Wolfram Göll und Gemeinderatsmitglied Volker Bauer probierten den fast schon modischen Mund- und Nasenschutz mit hohem Tragekomfort sofort aus. Entwickelt und genäht hat die Masken eine von Krugs Mitarbeiterinnen. Denn Marketing-Chefin Cindy Schaab ist auch noch Gründerin eines kleinen Modelabels, das über ...