176 results for tag: Bauer


Unterstützung bei Digitalisierung wahrnehmen

Bayern verlängert den Digitalbonus für den Mittelstand bis 2024. Mit nextgen4bavria werden Unternehmensnachfolger zusätzlich unterstützt. MdL Bauer ermuntert Unternehmen zur Wahrnehmung der Förderprogramme.

Vereinspauschalen-Verdopplung und Härtefallfonds

„Wenn 40 Prozent der Vereine starke Auswirkungen der Energiepreisentwicklung prognostizieren und circa jeder 15. Verein eine akute Bedrohung seiner Existenz erkennt oder die Vereinsauflösung Thema ist, dann steht viel an sozialem Zusammenhalt auf dem Spiel, den wir erfolgreich über die Pandemie gerettet haben“, zeigt sich Volker Bauer besorgt. Der Landtagsabgeordnete begrüßt daher die erneute Verdopplung der Vereinspauschale und dass existenzbedrohte Vereine am Bayerischen Härtefallfonds beteiligt werden sollen.

Kommunaler Finanzausgleich über 11 Mrd. Euro

"Bayern steht an der Seite der Kommunen. Von Kinderbetreuung bis Daseinsvorsorge und Flüchtlingshilfe legen wir Förderungen auf, die angesichts ihrer Attraktivität mitunter überrannt werden. Wer sich darüber beklagt, dem empfehle ich die Abstimmungsergebnisse zwischen Staatsregierung und Kommunalen Spitzenverbänden zu betrachten", kommentiert CSU-Abgeordneter Volker Bauer den Vorschlag eines Kommunalen Finanzausgleichs 2023 in Rekordhöhe von rund 11,3 Mrd. Euro.

Wanderschäferei: Dürre genauso bedrohlich wie der Wolf?

Beim Gespräch mit regionalen Schäfern stellte MdL Volker Bauer klar: „Bayern ohne Bauern geht nicht. Zur Landwirtschaft gehören natürlich auch die Wanderschäfer. Die Dürre ist für sie genauso bedrohlich wie der Wolf. Wir setzen uns für Lösungen für beide Herausforderungen ein."

975.000 Euro Förderung für Radweg Greding-WTD81

Greding (dn) 45.000 Kilometer Radweg gibt es im Freistaat. Bis 2030 sollen, verkündeten Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Bauminister Christian Bernreiter (CSU) Ende Juli, nochmal 1.500 Kilometer hinzukommen. „Zwei Kilometer neuer Radweg an der RH28 zwischen Greding und der Wehrtechnischen Dienststelle 81 beziehungsweise dem Gewerbegebiet geggenüber zeigen: es wird nicht nur entlang von Bundes- und Staatsstraßen kräftig ausgebaut. Wir investieren zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und zur Stärkung klimafreundlicher Mobilitätsalternativen auch entlang kommunaler Straßen“, erklärt CSU-Landtagsabgeordneter Volker Bauer. ...

PflegesoNah: Diakonieverein Jura kann in Thalmässing bauen

Die Freude bei Bürgermeister Michael Kreichauf (CSU) ist groß. „Mit der Nachricht aus München, dass Thalmässing unter den 29 geförderten Projekten der PflegesoNah-Förderung ist, kann an in die Umsetzung eines wichtigen Projekts gegangen werden.“

Bay. Städtebauförderung: 3,3 Mio. Euro in Kreis Roth

3,3 Mio. Euro Bayerische Städtebauförderung gehen an 9 Projekte im Landkreis Roth. Schwerpunkt: Innenentwicklung und Nutzung von Leerständen.

PFC: Belastung der Gesundheit von Rettern untersuchen

Der CSU-Parteitag sprach sich für Volker Bauers Antrag aus, die Gesundheitsbelastung für Feuerwehrler beim langjährigen Umgang mit PFC-haltigen Stoffen in einer Studie zu untersuchen. Damit soll Rechtssicherheit gesteigert werden. Bauer bringt das Anliegen mit dem Rückenwind des Parteitags nun erneut in die CSU-Landtagsfraktion ein.

Holzheizen: Grüner geht’s nicht

Kreis Roth/München (dn) Volker Bauer heizt mit Holz. Sein Haus am Fuße des Heidenbergs ist umstanden von Bäumen. Wärme generierte erst eine Scheitholzheizung. Seit einigen Jahren verfeuert der gelernte Elektromeister Pellets. „Mit Abstand die besten CO2-Äquivalente. Dezentral ohne Ressourcenverbrauch und somit auch ein Beitrag zu weniger Abhängigkeit etwa von Russland. Und ganz wichtig: in Deutschland nachhaltig geforstet. 38 Prozent des Wachstums verbleiben in den Wäldern; 50 Millionen Kubikmeter pro Jahr!“ Für den CSU-Landtagsabgeordneten steht daher fest: eine nachhaltigere Art die europaweit für 2030 anvisierten Ausbauziele bei ...

LEP-Fortschreibung: „Findet im Landtag keine Mehrheit“

Kreis Roth (dn) Wer entscheidet über die Zukunft des ländlichen Raumes? Aktuell kocht die Frage im Zuge der Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms (LEP) erneut hoch. Das Bayerische Kabinett hatte im Dezember einen Entwurf veröffentlicht. Im März regte sich Widerstand in Reihen der Kommunalpolitiker im Freistaat. Von Entmündigung spricht der Bayerische Gemeindetag. Über Parteigrenzen und Gemeindegrößen hinweg hatten sich dieser Kritik auch die Bürgermeister im Kreis Roth angeschlossen. Da der Entwurf schlussendlich durch den Landtag muss, versucht der Abgeordnete des Kreises Roth Volker Bauer die Gemüter zu beruhigen. Bauer, ...