4 results for tag: Lärmschutz


Baumnachpflanzung gegen Lichtblitze

Altenfelden (dn) Am Abend zucken Lichtblitze durch’s Haus der Harrers. Es sind Lichtspiegelungen vorbeirasender Fahrzeuge westlich von Altenfelden. Seit der Brückensanierung verursacht die A9 das Problem. Denn: die sieben Meter hohe Lärmschutzwand ist transparent. Manfred Harrer wandte sich an Landtagsabgeordneten Volker Bauer. „Der Blick prallt nicht gegen eine Betonwand. Das ist schon ok. Aber gegen die Blitze sollte etwas getan werden“, bewertete Bauer. Der Vorschlag des CSU-Politikers: Folien anbringen. Diplomingenieur Tobias Bäumler lehnte dies ab. Nachträglich schwer zu installieren und pflegeintensiv. Lärmschutz wird in den ...

Lärmschutz: Haag und Röthenbach entlasten

Lkr. Roth (dn) Die oberfränkische Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär wird Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium. Diese Meldung ließ den mittelfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten Volker Bauer kurz aufhorchen, hatte er sich doch im Herbst mit Nachdruck mit einigen „Problemstellen“ an Bundesautobahnen im Kreis Roth an Bär gewandt. Beruhigt nahm Bauer zur Kenntnis, dass der neue Titel seiner Bundestagskollegin nur die Zeit der geschäftsführenden Bundesregierung betrifft, die bis zur Kabinettsführung im Amt bleibt. „Außer dem Titel ändert sich nichts. Ich arbeite weiter wie bisher“, versicherte Bär. Bauer freut’s, ...

Kleine Orte beachten!

Lkr. Roth (dn) „Viel Lärm um uns im Landkreis Roth“ hatte der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer anlässlich des Besuchs der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur Dorothee Bär, MdB auf ein Plakat drucken lassen. Darauf zu sehen waren „die wichtigsten Problempunkte, die die Menschen an A6, A73 und A9 belasten“, erläuterte Bauer. Grundsätzlich, so die Staatssekretärin gelte es, „das Momentum der Koalitionsverhandlungen, entsprechendes Wählerverhalten vorausgesetzt, zu nutzen, um mehr Mittel für Lärmschutzmaßnahmen heraus zu handeln, da Lärm immer eine Belastung ist.“ Von ...

Lohen wünscht sich besseren Lärmschutz

Thalmäßing (dn) „Wenn jetzt im Herbst das Laub fällt wird’s richtig schlimm. Dann können einige Bewohner den LKW-Fahrern in ihren Kabinen zuwinken und der Lärm breitet sich noch stärker aus“, erklärt der Ortssprecher des Thalmäßinger Ortsteil Lohen Ludwig Seger den Abgeordneten Marlene Mortler, MdB und Volker Bauer, MdL. Nachdem der CSU-Ortsvorsitzende Michael Kreichauf sich an die beiden Abgeordneten wandte, haben sich beide bei ihrer „Tour durch den Landkreissüden“ vergangenen Samstag Zeit für Ludwig Seger genommen. Gerechnet hatten sie mit „zwei bis drei Betroffenen“ (Bauer). Gekommen war das halbe Dorf, was die beiden ...