6 results for tag: Streuobst


Mehr Streuobstflächen für Eulennachwuchs!

Kammerstein (dn) "Spätestens seit den zauberhaften Harry-Potter-Filmen ist jedes Kind von dem Wunsch beseelt, eine Posteule zu besitzen", glaubt der Kammersteiner Landtagsabgeordnete Volker Bauer. Umso mehr freut er sich darüber, dass ausgerechnet in seiner Heimatgemeinde wieder nach langer Zeit, ein Schleiereulenpaar höchst erfolgreich gebrütet hat. Im Nest der Vogelfamilie ist aufgrund fünffachen Nachwuchses mittlerweile kaum mehr Platz. Vor über 25 Jahren hat der Umweltpolitiker Bauer in zahlreichen Feldscheunen und Kirchtürmen in den Landkreisen Roth und Weißenburg zusammen mit Vertretern des LBV Brutkästen für Schleiereulen und ...

Streuobstpakt – Was 2014 und 2016 nicht möglich war, kommt nun

Kammerstein/München (dn) Seit 1965 sind 70 Prozent der Streuobstbestände in Bayern verschwunden. Der aktuelle Streuobstbestand wird auf unter 6 Millionen Bäume auf rund 70.000 Hektar geschätzt. Da Streuobstwiesen jedoch Hotspots der Biodiversität sind – unter anderem für Wild und gefährdete Vogelarten – setzt sich Volker Bauer seit Jahrzehnten für ihren Erhalt ein. Aufmerksam hat der CSU-Umweltpolitiker daher den Beschluss des Bayerischen Kabinetts zum „Bayerischen Streuobstpakt“ Ende Juli zur Kenntnis genommen. Das Maßnahmenpaket soll nach der Sommerpause von der Staatsregierung mit den im Streuobstanbau engagierten Akteuren im ...

Fakenews im Streuobstgarten

Kreis Roth (dn) In den letzten Tagen war die bayerische Landwirtschaft in Aufregung. Über Nachrichtenkanäle im Internet wurden Meldungen zu Biotopkartierungen verbreitet, wonach bis 6. Mai 2019 beim Landesamt für Umwelt „Einsprüche“ gegen in Bayern laufende Biotopkartierungen einzulegen seien, da sonst Eigentum bedroht sei. CSU-Umweltpolitiker Volker Bauer zeigt sich hierüber irritiert. „Zum einen kann gegen die Datenerhebung über das Vorkommen von Tieren, Pflanzen, Pilzen und Biotopen, wie sie zu den Aufgaben des LfU nach Art. 46 Bay. Naturschutzgesetz gehört, kein Einspruch eingelegt werden. Zum anderen ist der konstruierte ...

Wort gehalten – Bäume gepflanzt

Lkr. Roth (dn) Im Oktober setzte sich der CSU-Landtagsabgeordnete beim Landschaftspflegeverband für den Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten ein. Witterungsbedingt wurde 2017 auf der durch den Verein übernommenen Fläche eine zweite Mahd fällig. Mittel hierfür wurden durch den LPV jedoch nicht angestellt. Bauer setzte durch, dass zumindest ein Teil der Pflegemaßnahmen mit Restmitteln monetär entschädigt wird. Um das Engagement des stark von aktiven Senioren getragenen Vereins darüber hinaus zu würdigen, versprach Bauer, dem Verein privat vier Bäume zu spenden. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass er selbst mit Hand anlegt“, ...

Politischer und praktischer Einsatz für Artenvielfalt

Volker Bauer, MdL (4.v.l.) mit Fritz Schrödel (l.), Vertretern des Obst- u. Gartenbauvereins und Till Scholl (3.v.r.) und Nicole Menzel (r.) vom LPV Lkr. Roth (dn) „Streuobstwiesen sind der Lebensraum vieler Arten; von Steinkäuzen in den Bäumen, bis Insekten in den umgebenden Blüh- und Magerrasenflächen“, erklärt der Landtagsabgeordnete des Kreises Roth Volker Bauer. Der Landschaftspflegeverband Mittelfranken (LPV) fördert deshalb bis zu 75 Prozent der Pflanzungs- und Pflegekosten von Streuobstbäumen. Finanziert wird die Förderung vom Bayerischen Umweltministerium, das 1,4 Mio. Euro zum 2,25-Mio.-Euro-Haushalt beisteuert, dem Bayeris...

Kulturlandschaft erhalten – Mostereien stärken

Kammerstein (dn) „Immer mehr Menschen entwickeln ein neues Verhältnis zu Lebensmitteln. Dazu gehört auch das Interesse an Fruchtveredelung. Ich begrüße diesen Trend, da er hilft, unsere Kulturlandschaft zu erhalten“, erklärte der Landtagsabgeordnete Volker Bauer. Bauer, selbst Mitglied im Obst- und Gartenbauverein seiner Heimatgemeinde Kammerstein, weist in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung von Lohnmostereien hin. „Nur wenn die Menschen wissen, dass sie die Früchte in ihren Gärten und Streuobstwiesen, die vielleicht schon die Urgroßeltern angelegt haben, relativ einfach zu leckeren Lebensmitteln machen können, werden Gärten und ...