7 results for tag: Naturschutz


Überraschung und Optimismus

Roth/München (dn) Naturschutz, Landwirtschaft und die Gesellschaft zu versöhnen ist das ambitionierte Ziel, dem sich die Bayerische Staatsregierung seit Anfang des Jahres verschrieben hat; gezwungen durch das erfolgreiche Bürgerbegehren „Rettet die Bienen“. „Auch wenn der Freistaat Bayern das Land in Deutschland beziehungsweise Europa ist, das am meisten in Naturschutz investiert – 1,8 Millionen Menschen, die mit ihrer Unterschrift gesagt haben „es muss mehr getan werden“ sind zu berücksichtigen“, kommentiert der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer. Wie viele Fraktionskollegen hatte sich der Umweltpolitiker aus dem ländlich ...

Bauers Biodiversitätspapier als Grundlage nach Bürgerbegehren?

Lkr Roth (dn) Treffen sich der Vorsitzende des Landesbund für Vogelschutz, der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, ein Experte des Landschaftspflegeverbands und ein Vertreter des Bayerischen Bauernverbands. Was sich nach dem Beginn eines Witzes anhört – oder zumindest einer streitlustigen Talkshowbesetzung – war 2017 das Grundgerüst der Runde, die Landtagsabgeordneter Volker Bauer versammelte, um im Auftrag der CSU-Landtagsfraktion ein „Verbändepapier“ zum Wiesenbrüter- und Artenschutz als Beitrag zur Biodiversitätsstrategie der Staatsregierung auf den Weg zu bringen. Der CSU-Umweltpolitiker ging einen unkonventionellen Weg. ...

Auch Vorschlag von Volker Bauer in Söders Naturoffensive Bayern

Landkreis Roth (dn) Bayern hatte weltweit das erste Umweltministerium und schrieb den Erhalt der Natur früh in der Verfassung fest. Heute ist der Freistaat mit Blick auf Förderprogramme Spitzenreiter im Klima- und Umweltschutz. Zwischen 2008 und 2014 flossen nach Beschlüssen der CSU-Landtagsfraktion eine Milliarde Euro aus dem Staatshaushalt allein in den Klimaschutz. Bereits jeder zweite Landwirt beteiligt sich bereits am Kulturlandschaftsprogramm. „Schon jetzt stellt Bayern jährlich 300 Millionen Euro für KULAP und das Vertragsnaturschutzprogramm zur Verfügung. Mit der Naturoffensive Bayern wird das VNP um jährlich zehn Millionen Euro ...

Volker Bauer neuer Chef der mfr. BJV-Jäger

v.l.: Schriftf. H. Utz, J. Weißmann (scheidender BJV-Bezirksvors.), V. Bauer, MdL (neuer Vors.), H. Regitz (stv. Vors.) Schwabach (dn) Der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer wurde bei der Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes Mittelfranken des Bayerischen Jagdverbandes e.V. (BJV) bei einem Gegenkandidaten souverän mit 70 Prozent der Stimmen zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt. Bauer folgt damit Jürgen Weißmann aus Ehingen (Ansbach) nach, der das Ehrenamt zwanzig Jahre lang bekleidete. Weißmann sprach sich bei der Versammlung im Schwabacher Gasthaus Raab ebenso wie der Vorsitzende des Bayerischen Jagdverbandes Prof. Dr. Jürgen Vocke ...

Appell an Wasserversorger: Mehr Blühflächen!

Roth (dn) „Insekten sind für das natürliche Gleichgewicht unersetzlich. Umso wichtiger ist es, ihren Bestand vor allem dort, wo dies mit geringstem Aufwand möglich ist, zu fördern“, erklärte der CSU-Umweltpolitiker Volker Bauer, MdL. In Richtung der Wasserversorger appelliert Bauer, sich die Bewirtschaftungs- und Pflegevorgaben für Hochbehälter des noch immer gültigen Merkblatts Nr 1.3/3. Landesamt für Wasserwirtschaft (heute LfU) in Erinnerung zu rufen. Gerade Kommunen und Wasserversorger könnten ohne Mehraufwand viel für Insekten tun, indem sie, den Empfehlungen des LfW folgend, über Hochbehältern Blühflächen anlegen und diese ...

Dreißig „vogelwilde“ Jahre

Kammerstein/München (dn) Mit 16 hat man viele Ideen, die man im Rückblick als „vogelwild“ bezeichnen kann. Die „vogelwilde“, jugendliche Idee des Landtagsabgeordneten des Stimmkreises Roth Volker Bauer war es, sich dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) anzuschließen. Dreißig Jahre ist das her. In dieser Zeit war Bauer nicht nur Mitglied sondern auch „aktiv in Wald und Wiese unterwegs“, wie Bauer selbst rückblickend das Anbringen von Nistkästen, den Aufzug eines Waldkauzes oder diverse Informationsveranstaltungen wie die Eulenwanderungen umschreibt. Der Landesvorsitzende des LBV Bayern, Dr. Norbert Schäffer würdigte Bauers ...

Als Hausbesitzer Naturschutz leisten: Fledermäuse beim MdL

KAMMERSTEIN (rs) Volker Bauer wohnt am nördlichen Ende Kammersteins. Man könnte das Umfeld, in dem der Landtagsabgeordnete mit Familie lebt, durchaus als Idylle bezeichnen. Als einen "Traum in Grün" gewissermaßen. Denn das Einfamilienhaus befindet sich umstanden von Wald neben Wiese und Feld. Nun aber ist Bauer in seinem Haus nicht mehr der alleinige Herr. nach und nach sind innerhalb der vergangenen fünf Jahre ökologisch bedeutsame und bedrohte Untermieter eingezogen. "Ein echtes Schauspiel" Eine große Kolonie Fledermäuse hat es sich unter den Ziegeln seines Daches bequem gemacht. Jeden Abend verlassen die nachtaktiven Flugkünstler im ...